Inhalt

Der Mühlengraben liegt in der Zuständigkeit des Abwasserbetriebs Troisdorf

Gewässerschutz

Die Unterhaltung und Entwicklung der Gewässer im Troisdorfer Stadtgebiet ist Aufgabe verschiedener Institutionen:

Sieg und Agger

Die Sieg (Gewässer 1. Ordnung) wird vom Land Nordrhein Westfalen und der Bezirksregierung Köln unterhalten. Die Unterhaltung der Agger fällt in die Zuständigkeit des Aggerverbandes.

Unterhaltung der kleineren Fließgewässer

Die Unterhaltung der kleineren Fließgewässer Mühlengraben, Senkelsgraben, Ostgraben, Asselbach, Heimbach und Manzbach sind Aufgabe des Abwasserbetriebs Troisdorf.

Unterhaltung von Stillgewässern

Die Unterhaltung von Stillgewässern (Teiche und Seen) obliegt den Besitzern.
Einige städtische Gewässer (wie z.B. die Spicher Seen) sind verpachtet (Wassersport- und Angelvereine), in diesen Fällen sind die Pächter auch für die Unterhaltung verantwortlich.
Der Rotter See und der Sieglarer See im Naturschutzgebiet sowie der Burggraben an der Burg Wissem, die Teiche im Waldpark und hinter Haus Broich unterliegen der Gewässerunterhaltung des Umweltamtes der Stadt.

Viele kleinere, stehende und auch fließende Gewässer verschlammen mit der Zeit und müssen turnusmäßig gereinigt werden.

Der Leyenweiher in der Wahner Heide Button Bild vergrößern

Fließ- und Stillgewässer in der Wahner Heide (Naturschutzgebiet und FFH Gebiet), der Scheuerbach / Rheinkanal 1 und der Leyenweiher werden auf Grund ihrer Lage in den streng geschützen Bereichen ihrer natürlichen Entwicklung überlassen.


Informationen zum Herunterladen (PDF)

Die nachfolgenden Informationen sind im PDF-Format bereitgestellt und in der Regel barrierefrei gestaltet. Ausnahmen sind mit dem Hinweis (Quelle: extern) gekennzeichnet. Mehr Informationen zum Thema PDF und Barrierefreiheit finden Sie in der Hilfe der Stadt Troisdorf.