Inhalt

Bauphasen

Baubeginn, Abstecken

Hat das Bauordnungsamt die von Ihnen beantragte Baugenehmigung erteilt und an Sie ausgehändigt, sind Sie verpflichtet, das als Anlage beigefügte Baustellenschild während der gesamten Bauphase gut sichtbar an der Baustelle anzubringen.

Der Baubeginn selbst ist erst zulässig, wenn Sie ihn mit einem Vorlauf von einer Woche beim Bauordnungsamt angezeigt haben. Zu diesem Zweck ist Ihrer Baugenehmigung ein entsprechender Vordruck als Anlage beigefügt worden.

Ebenfalls vor Baubeginn müssen sowohl die Grundrissfläche des genehmigten Baukörpers als auch dessen Höhenlage abgesteckt sein. Dies geschieht durch in den Boden eingeschlagene und mit Höhenmarkierungen versehene Pflöcke.

Dadurch werden die genehmigte Gebäudegrundrissfläche, ihre Grenzabstände und Höhenlage in Bezug zum Straßen- und Kanalniveau festgelegt. Die Bauingenieure und die Baukontrolleure des Bauordnungs- und Liegenschaftsamts sind zur Überprüfung der Absteckung berechtigt.

Stellen Sie auch sicher, dass von Baubeginn an die genehmigten Bauvorlagen und die Baugenehmigung auf der Baustelle vorliegen.

Abnahmen

Das Bauordnungsamt prüft im Rahmen von Stichproben, ob das Bauvorhaben im Einklang mit der Baugenehmigung und den öffentlich-rechtlichen Vorschriften einschließlich des Bauordnungsrechts ausgeführt wird.

Bauabnahmen / Bauüberwachung