Inhalt

Rattenbekämpfung

Ratten treten in der Regel dort auf, wo sie ausreichend Nahrung, Unterschlupf und Nistmöglichkeiten finden. Nahrung und Unterschlupf finden sie meist dort, wo Ratten anziehender Unrat abgelagert wird. Als Nahrung dienen sämtliche Lebensmittelabfälle.

Um einem Rattenvorkommen vorzubeugen, empfiehlt es sich, Abfälle möglichst kurzfristig in entsprechende Abfallbehälter zu entsorgen. Angesammelte Materialen sollten bald an der betreffenden Sammelstelle abgegeben werden, nicht mehr benötigte Gegenstände umgehend entsorgt werden.

Für die Entsorgung des Ratten anziehenden Unrates oder die Bekämpfung von Ratten ist grundsätzlich der jeweilige Haus- bzw. Grundstückseigentümer verantwortlich. Er hat für eine ausreichende Kapazität an Abfallbehältnissen zu sorgen und sonstige Abfallansammlungen einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen.

Wenn der Haus- bzw. Grundstückseigentümer nicht tätig wird, informieren Sie bitte zeitnah das Ordnungsamt.
Das Ordnungsamt wird die Meldung prüfen und gegebenenfalls den jeweiligen Haus- bzw. Grundstückseigentümer zur notwendigen Entsorgung des Unrats bzw. zur Rattenbekämpfung veranlassen.

Erforderliche Angaben:

  • Wer meldet? (Personalien der mitteilenden Person)
  • Auf welchem Grundstück wurde Ratten anziehender Unrat abgelagert bzw. wo wurden Ratten gesichtet?
    Name, Adresse des Haus- bzw. Grundstückseigentümers, des Vermieters oder des Verwalter
  • Umfang der Unratablagerung?
  • Beschreibung des Unrates?

Für eine Rattenbekämpfung auf öffentlicher Fläche ist die Stadt (Ordnungsamt) zuständig.

Die Rattenbekämpfung im städt. Kanalnetz erfolgt durch den
Abwasserbetrieb Troisdorf,
Klärwerk Müllekoven,
Tel. 0228 / 1849-0.




Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Troisdorf

32.1 - Ordnung und Innenstadtmanagement

Überspringen: Tabelle der Ansprechpartner

Mitarbeiterin Kontakt Büro
Frau J. Ulrich

E-Mail senden ...

Tel. 02241/900-313

Fax 02241/900-8313
Rathaus, Kölner Straße 176 Symbol Stadtplandienst
Zimmer 227

zum Anfang der Tabelle