Inhalt

Verwaltungswirt (Sekretäranwärter) zur späteren Verwendung im Ordnungsdienst (m/w/d)


  •  Mitarbeiter*innen des Ordnungsdienstes der Stadt Troisdorf 
  •  Ordnungsdienst im Ordnungsamt der Stadt Troisdorf 

Dein Arbeitsplatz

Der/Die Verwaltungswirt*in in arbeitet nach erfolgreichem Abschluss in unterschiedlichsten Bereichen der Verwaltung. Als sogenannte Generalisten sind sie flexibel einsetzbar und können je nach persönlicher Begabung und Fähigkeit in Ämtern mit eher juristischem oder eher betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt arbeiten.

Die Übernahmechancen sind gut

Erreichbarkeit

Das Rathaus der Stadt Troisdorf, das Rheinische Studieninstitut und das Ludwig-Erhard-Berufskolleg liegen verkehrsgünstig, sodass du diese mit dem Job-Ticket, welches die Stadt Troisdorf zu vergünstigten Konditionen für Auszubildende anbietet, erreichen kannst. Falls du nicht auf die Bahn angewiesen sein möchtest, bietet die Stadtverwaltung Troisdorf dir auch in Verbindung mit dem Job-Ticket eine Parkberechtigung für den nahegelegenen Parkplatz am Rathaus Troisdorf an.

Die Ausbildung

Die Ausbildung zur Verwaltungswirtin/zum Verwaltungswirt dauert 2 Jahre und erfolgt in verschiedenen Ämtern der Stadt Troisdorf. Während der Ausbildung erlangst du Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die Tätigkeit in einer Verwaltung wichtig sind. Die theoretische Ausbildung findet zweimal wöchentlich am Rheinischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Köln statt.

Einstellungszeitpunkt und Dauer

01.08. eines Jahres, 2 Jahre

Einstellungsvoraussetzungen

  • gute Fachoberschulreife

  • die deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Art.116 GG oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union

  • Einhaltung der Höchstaltersgrenze von 39 Jahren zum Einstellungstermin (gemäß § 14 Abs. 3 LBG NRW, Ausnahmeregelung § 14 Abs. 5 LBG NRW)

  • die Gewähr, jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten

  • die persönliche, fachliche und charakterliche Eignung

  • fundierte Deutschkenntnisse (mind. Sprachniveau C1) sowie gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B

  • Als Mitarbeiter*in im Kommunalen Ordnungsdienst hast du vielfältigen Bürgerkontakt und repräsentierst die Stadt Troisdorf, insofern wird Wert auf ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild gelegt.

  • Bereitschaft zum Tragen einer Uniform und regelmäßige Teilnahme am Dienstsport

  • Bereitschaft zum Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeit wird vorausgesetzt

  • Wohnortnähe und das Sportabzeichen Bronze sind wünschenswert

Besoldung

Die Anwärterbesoldung nach Besoldungsgruppe A 6 Landesbesoldungsordnung beträgt zurzeit 1.299,78€ (brutto). Bei Übernahme beginnt deine Laufbahn mit A 6 und bei Verwendung im Kommunalen Ordnungsdienst sind Beförderungen bis zur Besoldungsgruppe A 9 möglich.

Ausbildungsinhalte

Betriebliche (praktische) Ausbildung

Als Verwaltungswirt*in bist du zunächst während des sogenannten Vorbereitungsdienstes ,,Beamt*innen auf Widerruf''.

Während der 2-jährigen Ausbildung wirst du neben praktischen Pflichtabschnitten im Bereich Allgemeine Verwaltung, Finanzverwaltung und Leistungsverwaltung hauptsächlich im Kommunalen Ordnungsdienst des Amtes für Sicherheit und Ordnung eingesetzt. Im Laufe der Ausbildung wirst du durch Ausbilder*innen neben dem Umgang mit Gesetzen, Verordnungen, Satzungen auch beispielsweise in der Anordnung von Platzverweisen oder der Durchführung von Ingewahrsamnahme geschult.

Theoretische Ausbildung

Der theoretische Teil der Ausbildung findet 2x wöchentlich am Rheinischen Studieninstitut in Köln statt.

Bitte beachten: Es handelt sich hierbei nicht um eine Stellenanzeige.