Inhalt

Stadt Troisdorf sorgt für mehr Grün:

Ein Obstbaum für den eigenen Garten

Das städtische Amt für Umwelt- und Klimaschutz hat 2017 zum ersten Mal den Troisdorfer Bürgerinnen und Bürgern kostenlos Obstbäume angeboten. Die Nachfrage war enorm. Seitdem wurden jedes Jahr Obstbäume abgegeben. Auch dieses Jahr verteilte die Stadt wieder 70 Bäume, von denen man einen im eigenen Garten anpflanzen kann: Äpfel (Goldparmäne, Boskop, Ontario-Apfel, Rote Sternrenette & Zucclamaglio), Birnen (Gute Luise & Gellerts Butterbirne) sowie Hauszwetschen und Mirabellen.

Inzwischen sind im Jahr 2020 alle Bäume vergeben worden und haben neue Besitzer gefunden. 

Die Bäume werden mit Pfahl und Bindematerial zum Befestigen als wurzelnackte Halbstämme mit einer Pflanzanleitung kostenlos zur Verfügung gestellt. Es handelt sich durchweg um alte Sorten, die für die Rheinische Bucht typisch sind.

Wer sich beim nächsten Mal meldet, muss sich bereit erklären, die Bäume zu pflegen und zu erhalten. Die Abgabe erfolgt nur bei einer Pflanzung auf Troisdorfer Stadtgebiet. Informationen über die eventuelle Vergabe von Bäumen im kommenden Jahr hat Martina Neuer im Amt für Umwelt- und Klimaschutz im Troisdorfer Rathaus, Tel. 02241/900-712, Mail: NeuerM@troisdorf.de.


Peter Sonnet

Pressemeldung 439 vom 05.10.2020
Pressestelle der Stadt Troisdorf