Inhalt

Bauleitung

Zur Ausführung eines genehmigungsbedürftigen Bauvorhabens sind Sie als Bauherrin oder Bauherr verpflichtet, eine Bauleiterin oder einen Bauleiter zu beauftragen.

Diese sind für die Koordination und Überwachung der Baustelle zuständig und verantwortlich. Die mit der Bauleitung beauftragten Personen haben dafür Sorge zu tragen, dass die Baumaßnahme im Einklang mit dem öffentlichen Baurecht – insbesondere den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den Bauvorlagen – durchgeführt wird und erteilen die hierfür erforderlichen Anweisungen.

Sie sind ferner für den sicheren Betriebsablauf auf der Baustelle zuständig und haben diesbezüglich vor allem auf das gefahr- und reibungslose Ineinandergreifen der Arbeiten der einzelnen Unternehmen und auf die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen zu achten.

Darüber hinaus hat die Bauleitung einen Terminablaufplan zu erstellen und die Unternehmen an Ort und Stelle einzuweisen. Sie kontrolliert die Ausführung der einzelnen Leistungen, führt ein Bautagebuch und fertigt bei Abnahmen ein Protokoll an, in dem gegebenenfalls noch vorhandene Mängel und die diesbezüglichen Nachbesserungsfristen festgehalten werden.

Parallel zum Baugeschehen sind von der Bauleitung Teil- und Schlussrechnungen zu prüfen, die Gewährleistungsfristen entsprechend den Abnahmen festzulegen und die Zahlungen durch den Auftraggeber, also Sie, zu veranlassen.

Für Baustellen ab einer bestimmten Größe oder mit Beschäftigten mehrerer Arbeitgeber müssen Sie als Bauherrin bzw. als Bauherr darüber hinaus einen „Koordinator für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz“ einsetzen. Dessen Aufgabe besteht darin, die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen zu gewährleisten und möglicherweise gefährliche Arbeiten flankierend abzusichern.