Inhalt

Vorlesespaß in der Stadtbibliothek:

Treffen der kleinen Büchermäuse

Büchermäuse in Aktion: Kleine Kinder entdecken Bücher in der Stadtbibliothek.Bild vergrößern

Der besondere Bilderbuchspaß für Eltern oder Großeltern und ihre kleinen Kinder und Enkel in der Stadtbibliothek: Bei den Troisdorfer „Büchermäusen“ geht es in einem neuen Kurs mit sechs Treffen spielerisch um Sprache, Bilder, Lerneffekte und Sinneswahrnehmung beim Vorlesen. Damit kann man Kinder früh fördern, sie neugierig auf’s Lesen und ihnen eine Freude machen.

Am Freitag, 10. November 2017, um 10.15 Uhr in der Stadtbibliothek Kölner Str. 2, Troisdorf-Mitte, 2. OG,

wird wieder eine Dreiviertelstunde lang gesungen, gespielt und vorgelesen. Bibliotheksmitarbeiterin Simone Tost betreut die beliebte Reihe „Büchermäuse“ seit 2013. Sie gibt Tipps für eine erfolgreiche Lesefrühförderung. Das Angebot richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von ein bis zwei Jahren in Begleitung eines Elternteils oder der Großeltern.

Die Kinder können in angenehmer Atmosphäre mit viel Spiel und Spaß kunterbunte Bilderbücher erleben. Dadurch werden die Grundlagen für lebenslange Lesefreude, vielfältige Lernchancen und Interesse an Kultur und sozialem Miteinander gelegt. Während die Kinder betreut die faszinierende Bücherwelt entdecken, können sich die Erwachsenen gemütlich austauschen.

Die „Büchermäuse“ treffen sich freitags, am 10., 17. und 24. November und am 1., 8. und 15. Dezember 2017, jeweils von 10.15 bis 11 Uhr. Die Teilnahme kostet für die sechs Termine insgesamt 8 Euro. Da die Plätze begrenzt sind wird um verbindliche Anmeldung gebeten unter 02241/900-758 oder 900-755.

Peter Sonnet

Pressemeldung 507 vom 23.10.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf