Inhalt

Viele junge Teilnehmer bei Käpt'n Book:

Sparda Bank spendete für Lesefest

Freuten sich über erfolgreiches Lesefest: v.l. Lutz-Peter Reinhardt, Sparda Bank eG, stellvertretende Bibliotheksleiterin Heidrun Heizmann, Dr. Berthold Heizmann und Ingeborg Haase vom Förderverein und Frank Barion, Leiter der Kinder- und Jugendabteilung der Stadtbibliothek.Bild vergrößern

Die Sparda Bank West eG spendete 1.000 Euro für das Familien- und Lesefest „Käpt’n Book“, das kürzlich in der Stadtbibliothek Troisdorf stattfand. Lutz-Peter Reinhardt, Filialleiter der Sparda Bank, kam persönlich zur Lesung und beglückwünschte das Team der Stadtbibliothek zum tollen Programm.

Gemeinsam mit dem Förderverein der Stadtbibliothek Forum e.V. finanzierte die Sparda Bank die Autorenlesungen, Musik und Puppentheater. Viel Spaß mit Kai Lüftner und den Finstersteins hatten 140 Grundschüler von der 2. bis zur 4. Klasse in der Stadtbibliothek schon drei Tage zuvor. Beim Familienfest am Samstag ließ es zuerst Finn-Ole Heinrich mit „Frerk du Zwerg“ ordentlich krachen.

Danach las Isabel Abedi aus einer ihrer bekannten Lola-Geschichten, begleitet mit Gitarrenmusik. Und zum krönenden Abschluss spielte Figurenspielerin Britt Wolfgramm vom Marmelock-Theater mit ihren Rattenpuppen Eliot und Isabella einen richtigen Kinderkrimi, die dem es ganz schön lustig wurde. Insgesamt fanden 400 Kinder und Erwachsene viel Spaß und Unterhaltung in der Stadtbibliothek. Infos über die beiden Häuser der Troisdorfer Stadtbibliothek unter www.stadtbibliothek-troisdorf.de.

Peter Sonnet

Pressemeldung 506 vom 20.10.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf