Inhalt

ZiTi informiert
Neues Leben im Hause des früheren Troisdorfer Hofes


  •  Umbau beginnt bald: Das Haus des früheren Troisdorfer Hofes  
  •  Bauinvestor und ZiTi-Botschafter Eric Schütz 

Lange Zeit hat das Gebäude des „Troisdorfer Hofes“, Kölner Straße, Ecke Wilhelmstraße leer gestanden. Nun bringt Bauträger Eric Schütz, Botschafter der Zukunfts-Initiative Troisdorf (ZiTi) als Investor und Bauherr neues Leben in die markante Immobilie: Das Haus mit ca. 400 qm Nutzfläche wird zu einem Büro- und Geschäftshaus umgebaut. Unverzüglich nach Vorliegen aller erforderlichen Genehmigungen werden die Umbauarbeiten beginnen.

Im Erdgeschoss sowie im 1. Stock des Hauses sollen Büroflächen entstehen. Die KSK-Immobilien GmbH – der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln – wird künftig in diese Räume einziehen. In der zweiten und dritten Etage entsteht eine Maisonette-Wohnung, die zur Vermietung angeboten wird.

Investor Eric Schütz: „Im Rahmen der Ziti-Kampagne sind wir Troisdorfer angetreten, die – bislang sehr erfolgreiche – Erneuerung der Innenstadt zu unterstützen. Als Investor sehe ich den Standort Troisdorf nachhaltig wertstabil und engagiere mich daher auch mit eigenen Portfolios. Das Investment Troisdorfer Hof bietet mit seiner künftigen Nutzung eine Top-Dienstleistung am Top-Standort.“ Schütz hat zuvor bereits das Solitärhaus an der Kreuzung Kölner Straße/Ravensberger Weg realisiert, das unter anderem das Restaurant „Elements of Taste“ beherbergt.

Ralf Scheidt, Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist der KSK-Immobilien GmbH, über das Projekt: „Für uns ist dieser Standort sehr attraktiv, weil er den Eingang in die Fußgängerzone markiert und zudem direkt neben der Troisdorfer Regional-Filiale der Kreissparkasse Köln gelegen ist. Wir sind hier mit unseren Angeboten weithin sichtbar in einer Umgebung, die in Zukunft aus unserer Sicht weiter an Attraktivität gewinnen wird.“

Klaus-Werner Jablonski, Troisdorfs Bürgermeister: „Wohnen, Dienstleistung, Gewerbe und Einzelhandel machen die gelungene Mischung in einem Stadtzentrum aus. Das Projekt Troisdorfer Hof hält zum einen hochwertige Dienstleistungsarbeitsplätze in unserem Zentrum und schafft zum anderen neuen Wohnraum. Es ist damit ein aus privater Initiative entstandener Beitrag zur weiteren Aufwertung der oberen Kölner Straße. Wir streben eine Verdichtung des Wohnens in diesem Bereich an und haben dies bereits mit dem Hoff-Wohnquartier erreicht. Mit dem neuen Stadteingang am Rathaus beruhigen wir den Verkehr in der oberen Kölner Straße und verbessern hierdurch die Wohn- und Lebensqualität vor Ort. Das Projekt Troisdorfer Hof passt damit in unser ZiTi-Konzept.“

ZiTi kürzt den Projektnamen „Zukunfts-Initiative Troisdorf-Innenstadt“ ab. Flankiert werden die Maßnahmen zu Umbau und Neugestaltung der Fußgängerzone durch die ZiTi-Kampagne. Sie wirbt für ein neues Bewusstsein für das Troisdorfer Zentrum und seine Stärken. Sie informiert die Öffentlichkeit zudem über den Verlauf der Baumaßnahmen. Mehr dazu im Internet unter www.troisdorf.city/ZiTi.

Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 374 vom 07.08.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf