Inhalt

Aggerstadion Troisdorf:

Sperrung wegen Schädigung der Betonlichtmasten

Das Aggerstadion in Troisdorf und die umliegenden Straßen und Wege müssen von der Stadt Troisdorf kurzfristig gesperrt werden. Nach gutachterlicher Feststellung können die festgestellten Schädigungen an den Betonmasten im Aggerstadion bei erhöhten Lasten auf die Masten z.B. durch Sturm - und Orkanböen dazu führen, dass die Maste versagen und umstürzen. Dies betrifft die Masten selbst und die aufgesetzten Traversen. Eine Möglichkeit der Gefahrenabwehr könnte die Niederlegung der vier 25 Meter hohen Masten sein. Die Umsetzung muss kurzfristig geprüft werden. Dazu sind aus Sicherheitsgründen zeitnah und bis auf Weiteres Sperrungen der umliegenden Straßen und Wege erforderlich.

An den Zuwegungen werden Schilder „Durchgang Aggerstadion gesperrt. Lebensgefahr“ aufgestellt. Eine Sperrung wird auf der Taubengasse im Bereich des Aggerstadions in Waldrichtung eingerichtet. Hier wird die Straße mit einer Schranke abgesperrt, die sonst die wandernden Erdkröten schützt. Eine weitere Sperrung erfolgt auf dem Aggerdamm. Dieser ist dann nicht mehr durchgängig begehbar.

Erst Anfang Dezember hatte der Stadtrat beschlossen, die Flutlichtmasten im Aggerstadion zu sanieren und dafür außerplanmäßig Mittel bereitgestellt. Auf Nachfrage hatte der Gutachter dann aber ein sofortiges Handeln für erforderlich gehalten.

Über die noch nicht feststehende Dauer der Sperre und eine Aufhebung der Sperrung wird die Stadt Troisdorf zeitnah informieren.

Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 618 vom 13.12.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf