Inhalt

Bürgermeister Jablonski: Für mich ist Theo Pilger Mr. Müllekoven:

Theo Pilger trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein


  •  Theo Pilger trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein 
  •  Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski stößt mit Theo Pilger an. 

Der Müllekovener Maurermeister und Bauunternehmer Theo Pilger hat sich am Donnerstag, 6. Dezember 2017, ins Goldene Buch der Stadt Troisdorf eingetragen. Bürgermeister Jablonski würdigte ihn für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in Troisdorf und vor allem in Müllekoven.

Theo Pilger (75) war von 1979 bis 2017 Vorsitzender des SV Fortuna Müllekoven und ist seit 2017 Ehrenvorsitzender des Vereins. 38 Jahre lang war er Präsident aus Leidenschaft. Dabei war ihm der Name des Vereins, Fortuna, stets Ansporn. In seiner Zeit setzte er sich für die Sanierung des Tennenplatzes 1996 und 2010 schließlich für den Umbau in einen Kunstrasenplatz ein. Der Verein erbrachte aber auch hervorragende Eigenleistungen beim Ausbau der Sportanlage.
Pilger sorgte dafür, dass der Verein ein äußerst verlässlicher Partner bei der nachhaltigen Sportförderung ist. Für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet des Sports erhielt Pilger bereits die Verdienstplakette der Stadt vom Stadtsportverband.

Auch über den Sport hinaus war Pilger stets engagiert und für viele DAS Gesicht Müllekovens. So betonte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski in seiner Laudatio:„Wenn ich an Müllekoven denke, denke ich zuerst an Theo Pilger. Für mich ist er immer schon Mr. Müllekoven gewesen.“

1996 war Theo Pilger Karnevalsprinz in Müllekoven. Anlass war das fünfzigjährige Jubiläum des Sportvereins Fortuna Müllekoven. 

Im Ortsring engagierte er sich unermüdlich für den Sport und die Vereine, vor allem natürlich im idyllischen Müllekoven. Bereits 1999 erhielt er für sein außerordentliches Engagement das Bundesverdienstkreuz.

Insofern nahm Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski den Vorschlag von Wolfgang Weithe-Berchtold, Geschäftsführer des Sportvereins Fortuna Müllekoven, Theo Pilger möge sich in das Goldene Buch der Stadt eintragen, gern auf:

„Einträge in das Goldene Buch sind nichts Alltägliches. Der letzte Eintrag stammt aus dem Jahr 2015. Das war der damalige Bundespräsident. Davor haben sich die Bürgermeister einiger unserer Partnerstädte verewigt. Und nun folgt durchaus verdient Theo Pilger.
Pilger hat sich sein gesamtes Erwachsenenleben für die Gesellschaft engagiert und mit ganzem Herz in die Gemeinschaft eingebracht. Mit diesem Eintrag in unser Goldenes Buch möchten wir ihm die gebührende Ehre erweisen und vor allem Danke sagen. Ehrenamtliches Engagement ist eine wichtige Säule unserer Gesellschaft, das man gar nicht genug schätzen kann. Ich als Bürgermeister sage ein ganz Herzliches Dankeschön für dieses Engagement in den vergangenen Jahrzehnten.“

Pilger, nach eigener Auskunft kein Mann der großen Worte, freute sich über die Ehrung und bedankte sich bei seiner Familie und Freunden, die ihn immer unterstützt haben.

Marc Eickelmann

Pressemeldung 616 vom 13.12.2017 - Pressestelle der Stadt Troisdorf