Inhalt

Buntes Ferienprogramm im Stadtteilhaus Spich:

Kinder trommelten sich nach Afrika

Fasziniert von afrikanischer Kultur: Ansu Yeboah (Mitte) trommelte gemeinsam mit den Spicher Kindern.Bild vergrößern

„Spüre den Herzschlag Afrikas“ war das Motto eines Workshops im Stadtteilhaus Spich mit dem Musiker Ansu Yeboah aus Ghana. Die Afrika-Woche in der städtischen Einrichtung gehörte zum Sommerferienprogramm für Schulkinder. Aus seiner Heimat hat Yeboah die Liebe zum Trommeln und Tanzen mitgebracht. Seine Ziele für den Workshop: Kreativität wecken, Konzentration und Motorik stärken, Gemeinschaftsgefühl aufbauen und die afrikanische Kultur und Lebensfreude hautnah erleben.

Aber auch das Leben in Ghana, der Alltag und die Kultur wurden den Kindern mit pädagogischem Gespür nahe gebracht. Die Kinder trommelten, sangen, tanzten, kochten und lernten afrikanische Kinderspiele kennen. Wer bisher wenig mit Musik und Rhythmus in Berührung gekommen war, konnte sich in dem Kurs mit Spaß und ohne Druck dem Trommeln und Tanzen nähern.

Afrikanische Kultur und kleiner Marktplatz

Eine spannende und lebendige Woche im Stadtteilhaus Spich fand am letzten Tag einen gelungenen Abschluss, als Eltern, Geschwister und Großeltern zur Vorführung eingeladen waren. Die Kinder erzählten begeistert, was sie über die afrikanische Kultur gelernt und erlebt haben und ein kleiner afrikanischer Markt wurde präsentiert.

Höhepunkt des Tages war ein Trommelkonzert der Kinder mit Ansu Yeboah, dem auch die Kinder der städtischen Kindertageseinrichtung Niederkasseler Straße als Nachbarn des Stadtteilhauses fasziniert lauschten. Auskunft über die beliebten Ferienprogramme in den Stadtteilhäusern Spich und FWH gibt Britta Samanns unter Tel. 02241/900-596, Mail: samannsb@troisdorf.de.

Monja Buller

Pressemeldung 369 vom 07.08.2018 - Pressestelle der Stadt Troisdorf