Inhalt

Netzwerk stellte sich vor:

Frühe Hilfen Troisdorf beim Troisdorfer Familienfest 2018

Sascha Rottmann (Frühe Hilfen Troisdorf), Aileen Hein (Proki Kinderevents), Petra Schuck (pro familia) und Jörn Münz-Radtke (Frühe Hilfen Troisdorf) v.l.n.r. Bild vergrößern

Das Netzwerk Frühe Hilfen Troisdorf nutzte am vergangenen Samstag die Gelegenheit, sich auf dem traditionellen Familienfest in der City einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Bei Luftballonmodellage und einer Reaktionswand für Kinder konnten die Netzwerkkoordinatoren Sascha Rottmann und Jörn Münz-Radtke gezielt Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren ansprechen.

Unterstützt durch die Troisdorfer Familienhebamme Petra Schuck von pro familia erhielten die Eltern Informationen und Flyer über die vielfältigen Angebote aus dem Bereich der Frühen Hilfen aus erster Hand. Ob es sich um Schwangerschaftsberatung, Angebote der Familienzentren oder verschiedene Babykurse handelt, dies und vieles mehr können interessierte Eltern auch im Internet unter www.elternratgeber-troisdorf.de abrufen. Ein Klick lohnt sich.

Beim Troisdorfer Netzwerk Frühe Hilfen handelt es sich um den Zusammenschluss von Institutionen, Verbänden, Einrichtungen und Fachkräften aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe sowie dem Gesundheitswesen.

Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 256 vom 04.06.2018 - Pressestelle der Stadt Troisdorf