Inhalt

Sanierung der KGS Blücherstraße:

Schule hat neue Fenster und Türen

Gebäude ist 104 Jahre alt

Die über 100 Jahre alte Schule an der Blücherstraße wird saniert.Bild vergrößern

Die Sanierung an der Katholischen Grundschule KGS Blücherstraße in Troisdorf-West wird in den Sommerferien 2018 in einem ersten größeren Bauabschnitt aufgenommen. Der Abschnitt besteht aus dem Bereich Trogata (Troisdorfer Ganztag) und dem daran anschließenden dreigeschossigen Schulgebäude. Insgesamt investiert die Stadt 2,5 Millionen Euro, um die Schule aus dem Jahr 1914 zu modernisieren und die Lernumgebung für die Schulkinder aufzufrischen.

Mit dem Start der Erdarbeiten wurden seit den Sommerferien 2017 vorbereitende Arbeiten am Gebäude durchgeführt. In den letzten Herbst- und Osterferien wurden bereits Fenster im Unter- und Erdgeschoss ausgetauscht, die ohne feststehendes Gerüst erreichbar waren. Durch den vorgezogenen Einbau der Fenster wurde die schulfreie Zeit genutzt und für die weitere Bauphase die Beeinträchtigung des Schulbetriebes mit rund 250 Schülerinnen und Schülern reduziert.

Zusammenarbeit aller Beteiligten

Mit der Unterstützung durch den Hausmeister der Schule, Jörg Ulmitz, und der intensiven Abstimmung mit Schulleiterin Dagmar Kern konnten die bisherigen Arbeiten innerhalb des geplanten Zeitrahmens umgesetzt werden. In den bevorstehenden Pfingstferien erfolgt der Austausch von Eingangstüren im nächsten Bauabschnitt.

In den kommenden Sommerferien werden die Fenster in den oberen Geschossen ausgetauscht, die Dacheindeckung wird erneuert und die Decken und Dachflächen werden gedämmt. Desweiteren wird ein Wärmedämmverbundsystem auf die Fassade aufgetragen.

Lärm in der Ferienzeit

Die Arbeiten werden über die Sommerferien hinaus andauern, wobei die lärmintensiven Abbruch- und Bohrarbeiten überwiegend während der Ferienzeit eingeplant sind. Anfahrt, Anlieferung und Parken durch die Firmen wird wie bisher über die Mozartstraße erfolgen, so dass auch weiterhin keine Sperrungen im Bereich der Blücherstraße durch Ein- und Ausfahrt von Firmenfahrzeugen zu erwarten sind.

Im Innenbereich des Bauabschnittes werden ab den Sommerferien Sanitär- und Elektroleitungen erneuert sowie neue Abhangdecken mit LED-Leuchten erstellt. Zusätzlich werden mehrere Putzmittelräume geschaffen, die aufgrund der alten Grundrissstruktur im Gebäudebestand fehlen.

Abgeschlossen werden die Arbeiten dieses Jahr in den Herbstferien mit Malerarbeiten im Bereich der Wände und Heizkörper. Das restliche Schulgebäude wird im Jahr 2019 saniert. Zu dieser Sanierung gehört dann auch der Abbruch der bestehenden Hofüberdachung.

Peter Sonnet

Pressemeldung 203 vom 27.04.2018 - Pressestelle der Stadt Troisdorf