Inhalt

Vorlesen und Papa-Zeit in der Stadtbibliothek:

Der Feuerwehr-Elch und zwei Bären

Und jüngst war ein Alphorn die Überraschung


  •  Buchcover aus dem Verlag S. Fischer/Sauerländer.  
  •  Zur Geschichte von Sofie mit dem großen Horn kam Volker Pointner mit seinem Instrument. 

Eine Vorlesestunde mit Malen und die beliebte Papa-Zeit, zu der auch Opas mit ihren Enkeln eingeladen sind, finden wieder in der Innenstadt-Bibliothek Troisdorf statt. Der Eintritt ist jeweils frei, aber um Anmeldung wird gebeten vor Ort in der Bibliothek oder unter Tel. 02241/900-752.

Am Freitag, 4. Mai 2018, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Kölner Str. 2, 2. OG, Troisdorf-Mitte,

geht es um den Elch Finn und heute beginnt seine Ausbildung zum Feuerwehrelch. Gleich an seinem ersten Tag ist ganz schön viel los: Ein Schweinchen muss aus einem Schlagloch gezogen werden und ein Dackel steckt in einem Abflussrohr fest. Aber dann brennt es wirklich! Eine feurige Bilderbuchgeschichte für Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahre, vorgelesen von den Damen des Fördervereins der Stadtbibliothek.

Am Samstag, 5. Mai 2018, um 11 Uhr in der Stadtbibliothek Kölner Str. 2, 2. OG, Troisdorf-Mitte,

heißt es "Komm‘ in meine Arme“ wie das gleichnamige Buch aus dem Verlag Sauerländer. Papa Bär und Kleiner Bär beschließen an einem schönen Sommertag, ihre Nachbarn im Wald, also alle Tiere zu umarmen. Am Ende haben sie aber jemanden vergessen. Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren sind mit ihren Papas oder Opas dazu eingeladen dem Bilderbuchkino zu lauschen und gemeinsam etwas Bäriges zu basteln.

Ein Alphorn war die Überraschung

Da staunten die kleinen Besucherinnen und Besucher des letzten Vorlesenachmittags in der Stadtbibliothek. Passend zur Geschichte „Sofie mit dem großen Horn“ von Hans Traxler, vorgelesen von Heike Patzer vom Förderverein der Stadtbibliothek, konnten sie als Überraschung ein echtes Alphorn bewundern. Volker Pointner aus Kriegsdorf, den es einst aus beruflichen Gründen aus seiner bayerischen Heimat ins Rheinland verschlagen hatte, präsentierte den begeisterten kleinen Zuhörern das vier Meter lange Musikinstrument und gab ein paar lautstarke Kostproben von sich. Pointner hatte aus der Zeitung von der Vorlesestunde erfahren und sich spontan angeboten, den Kindern in der Bibliothek das hierzulande außergewöhnliche Instrument vorzuführen und die Lesung musikalisch zu begleiten. 

„Die Aktion von Herrn Pointner war eine Bereicherung des Vorlesenachmittags“, freute sich Bibliotheksleiterin Angelika Keller, die wie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die kleinen Bibliotheksbesucher, Alphörner bisher nur aus dem Fernsehen kannte. Die Termine für weitere Vorlesenachmittage und andere Veranstaltungen der beiden Stadtbibliotheken findet man im Veranstaltungskalender der Stadt Troisdorf. Wegen der beschränkten Anzahl der Plätze ist eine Anmeldung erforderlich, in der Bibliothek im Forum unter Tel. 02241/900-758, in der Bibliothek Sieglar unter Tel. 02241/9623-450.

Peter Sonnet

Pressemeldung 198 vom 24.04.2018 - Pressestelle der Stadt Troisdorf