Inhalt

Benefiz-Lesung in der Stadtbibliothek:

Das zweite Leben - auch für Polina

Charlotte Zeiler liest für Polina.Bild vergrößern

Die 13jährige Polina Adysewa aus Weißrussland leidet unter einer schweren Wirbelsäulenverkrümmung und kann nicht selbstständig laufen. Dank einer Initiative von „Hilfe für Tschernobyl-geschädigte Kinder e.V“ wird Polina derzeit in der Asklepios-Kinderklinik in St. Augustin behandelt und im Mai operiert. Die Autorin Charlotte Zeiler, selbst Mutter und Intensivkrankenschwester, möchte mit ihrer Lesung die Familie Adysewa finanziell unterstützen. Die Benefiz-Lesung beginnt

am Donnerstag, 19.April 2018, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Kölner Straße 176, Troisdorf-Mitte.

Charlotte Zeiler liest aus ihrem spannenden und tiefgründigen Frauenroman „La Vita Seconda – Das zweite Leben“, der beim Drachenmond Verlag erschienen ist. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Im Anschluss an die Lesung können Bücher erworben und signiert werden. Der Erlös der Veranstaltung geht komplett an Polinas Familie. Spendenquittungen können vom Verein  „Hilfe für Tschernobyl-geschädigte Kinder e.V“ ausgestellt werden. Kartenreservierung in der Stadtbibliothek unter Tel. 02241/900-758.

Peter Sonnet

Pressemeldung 168 vom 10.04.2018 - Pressestelle der Stadt Troisdorf