Inhalt

Erfahrungsfeld der Sinne an der Burg Wissem

Die große Balancierscheibe

"Zu glauben, es gäbe nur eine Wahrheit, ist von allen Illusionen die gefährlichste". Diese Aussage von Paul Watzlawick ist sinnstiftend für das Troisdorfer Erfahrungsfeld der Sinne:

Das Erfahrungsfeld - oder auch Park der Sinne genannt - entstand 2002 an der Burg Wissem durch die Initiative der Kreativ-Werkstatt Troisdorf e.V. und beruht auf den Ideen von Hugo Kükelhaus (1900 – 1984). Er hat sich mit der Bedeutung der menschlichen Sinneswahrnehmung für den Erkenntnisprozess beschäftigt.

Nutzung des Erfahrungsfeldes

Das Erfahrungsfeld ist für jeden Besucher zugänglich und kann kostenlos genutzt werden.

Nach telefonischer Terminabsprache ermöglicht die Kreativ-Werkstatt Troisdorf e.V. Erlebnisrundgänge im Erfahrungsfeld der Sinne.


Informationen zum Herunterladen (PDF)

Die nachfolgenden Informationen sind im PDF-Format bereitgestellt. Die PDF-Dateien sind in der Regel barrierefrei gestaltet. Dateien, die nicht von der Stadt Troisdorf erstellt wurden, erfüllen unter Umständen diese Kriterien nicht und sind dann mit dem Hinweis (Quelle: extern) gekennzeichnet.
Mehr Informationen zum Thema PDF und Barrierefreiheit finden Sie in der Hilfe der Stadt Troisdorf.