Inhalt

Informationen zur Eheschließung

Ehepaar steht im Rahmen einer Tür, Copyright: emin kuliyev - Fotolia
O wie lieblich, o wie schicklich,
Sozusagen herzerquicklich,
Ist es doch für eine Gegend,
Wenn zwei Leute, die vermögend,
Außerdem mit sich zufrieden,
Aber von Geschlecht verschieden,
Wenn nun diese, sag ich, ihre
Dazu nötigen Papiere,
Sowie auch die Haushaltssachen
Endlich mal in Ordnung machen
Und in Ehren und beizeiten
Hin zum Standesamte schreiten,
Wie es denen, welche lieben,
Vom Gesetze vorgeschrieben;
Dann ruft jeder freudiglich:
"Gott sei Dank! Sie haben sich!"

Wilhelm Busch

Eheschließung

Bevor Sie wie "vom Gesetze vorgeschrieben ... hin zum Standesamte schreiten", müssen Sie Ihre Eheschließung beim Standesamt anmelden.
An dieser Stelle muss leider ein weit verbreiteter Irrtum aufgeklärt werden: Bei der Anmeldung zur Eheschließung geht es nicht nur darum, einen Termin zu vereinbaren. Sicher wäre es schön, direkt Ihren Wunschtermin für die Hochzeit bestätigen zu können, vorab ist jedoch Ihre Voranmeldung vom Standesbeamten zu prüfen. Informieren Sie sich über Anmeldung und Eheschließung.

Ehe für gleichgeschlechtliche Partner

Zum 01.10.2017 tritt das Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts in Kraft. Damit bestimmen sich die Anmeldung und die Vornahme der Eheschließung nach diesem Termin für diesen Personenkreis grundsätzlich nach den Informationen über die Eheschließung.
Eine Begründung der Lebenspartnerschaft ist ab dem 01.10.2017 nicht mehr möglich.

Umwandlung von Lebenspartnerschaften in eine Ehe

Des Weiteren haben Lebenspartner und Lebenspartnerinnen die Möglichkeit, Ihre bestehende Lebenspartnerschaft in eine Ehe umzuwandeln. Bevor die Paare dieses „neue“ Versprechen abgeben, bzw. ihr bereits gegebenes Versprechen „erneuern“, müssen die Lebenspartner / Lebenspartnerinnen gemeinsam die beabsichtigte Umwandlung Ihrer Lebenspartnerschaft im Standesamt Troisdorf anmelden. Für diese Vorsprache ist eine Terminvereinbarung nötig. Alle Informationen finden Sie in der Dienstleistung Umwandlung von Lebenspartnerschaften in eine Ehe.

Nachträgliche Beurkundung einer Eheschließung im Ausland

Wenn Sie eine Ehe im Ausland schließen möchten, geben Ihnen die deutschen Konsulate in den einzelnen Ländern oder deren Botschaften hier in der Bundesrepublik detailierte Auskünfte, welche Papiere Sie für Ihre Eheschließung benötigen. Das Standesamt kann diese Eheschließung nachträglich beurkunden.
Manche Staaten werden von Ihnen ein Ehefähigkeitszeugnis fordern, das Sie beim Standesamt Ihres Wohnsitzes erhalten.


»Heiraten in Troisdorf«

Der Ratgeber ist als Ebook (FLASH-Anwendung) verfügbar. Informationen zum Thema FLASH und Barrierefreiheit finden Sie unter Hilfe.